22. Januar 2020  Stadträtin Gaby Krapf, Projektleiter Verkehrsplanung Florin Scherrer besichtigten zusammen mit Margrit, Reto G. und Careen die Verkehrssituation und besprachen die Mögichkeiten für Fussgängerstreifen und Verbesserung Beachtung des Rechtsvortritts. Die Stadt Gossau kann bei der Kantonspolizei ihren Verbesserungsvorschlag einreichen. Dazu wird Herr Scherrer unsere Vorschläge gekoppelt an die Gesetzesvorgaben entsprechend aufbereiten. Zusätzlich ist offen wie der Bushaltestelle "Zeughausstrasse" an der Neuchlenstrasse, Höhe GHW, behindertengerecht gestaltet werden könnte. Eine Verlegung wir unumgänglich sein. Wohin ist jedoch völlig offen (auf der Witenwisstrasse oder Richtung Kreisel in der Sackgasse??). Jetzt gillt es abzuwarten was von Seiten der Kantonsspolizei machbar wäre.

14. Januar 2020  Die Besichtigung ist für Woche 4 geplant.

9. Dezember 2019 Neues zur Anfrage: Die Stadträtin Gaby Krapf wird sich zusammen mit dem QV die Verkehrssituation im Quartier anschauen. Im Focus steht auch der behindertengerechte Einstieg im Bus. Was eine Anpassung betreffend der Bushaltestelle Mettendorf bedarf.

13.11.2019  Sowohl das Tagblatt wie auch die Gossauer Nachrichten haben über die Unterschriftensammlung im Oktober und November berichtet.

Das Ziel: Fussgängerstreifen bei der Schule Witenwisstrasse und vor das Gemeinschaftshaus Witenwis Neuchlenstrasse sowie Leitlinien zur Verbesserung des Rechtsvortritts!

7c6972fb-46f9-438f-a63b-cd89128d6464jpg